Optimierung von Pensionszusagen

By 16. April 2019April 17th, 2019Einfacher Plan für mehr Geld

Eine Pensionszusage ist ein modernes und betriebswirtschaftlich sinnvolles Pensionsmodell und gehört in den Top-Unternehmen zumeist standardmäßig zum Vergütungssystem. Wenn Sie bereits eine Pensionszusage umgesetzt haben dann gibt Ihnen dieser Artikel wertvolle Tipps, wie Sie Ihr bestehendes Modell optimieren und warten können. Wir beantworten auch die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, eine Pensionsverpflichtung aus dem Unternehmen auszulagern.

Stellen Sie sich die Frage, ob Ihre Pensionszusage “Up to Date” ist. Die Wartung jeder Pensionszusage sollte eine wichtige Rolle spielen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass das bei Ihrer Pensionszusage vernachlässigt wurde dann sollten Sie aufmerksam weiterlesen. Sie wären in guter Gesellschaft, denn deutlich mehr als die Hälfte aller Pensionszusagen ist nicht auf einem aktuellen Stand. Oftmals sind schon bei der ursprünglichen Konzeption und der Umsetzung Fehler passiert und notwendige Aktualisierungen wurden nicht eingepflegt.

Mit der nachfolgenden Checkliste haben Sie die Möglichkeit rasch zu erkennen ob es einen Wartungsbedarf in Ihrem Unternehmen zu erkennen:

CHECKLISTE


Ist Ihre Pensionszusage steuerrechtlich auf dem neuesten Stand? Im Bereich der Pensionszusagen gibt es laufend Neuerungen (Gesetze, gerichtliche Entscheidungen, etc.), diese Informationen sollten regelmäßig in Ihr Vorsorgesystem eingearbeitet werden. Probleme bei Steuerprüfungen können damit im Vorhinein verhindert werden. Außerdem nutzen Sie damit zusätzliche steuerliche Verbesserungsmöglichkeiten die sich in letzter Zeit ergeben haben. Das gilt für Begünstigte und auch für Unternehmen.

Stimmt die Pensionszusage noch mit Ihren Zielsetzungen überein? Es gibt sehr gute Möglichkeiten das Vorsorgewerk immer wieder auf die konkrete Zielsetzung auszurichten.

Stimmt die Pensionszusage noch mit den Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen überein? Was hat sich im Unternehmen geändert, was bei den Mitarbeitern? Wird sich zukünftig etwas ändern.

Passt das Finanzierungsmodell für Ihre Pensionszusage? Oft passen die Finanzierungsmodelle nicht zu den vertraglichen Werken und insbesondere den konkreten Zielen. Es gibt die Gefahr, dass nicht ausreichend Kapital zum Pensionsantritt zur Verfügung steht. Solche Finanzierungs- und Deckungslücken ergeben sich bspw. durch die Zinssituation am Finanzmarkt, durch nicht optimal geeignete Produkte für die Rückdeckung oder einfach dadurch das nicht 100% des Bedarfs angespart wird. Es ist unumgänglich, dass spätestens zum Zeitpunkt des Pensionsantritts ausreichend Kapital vorhanden ist.

Sind in Ihrer Pensionszusage die Leistungen (Rentenhöhe, Risikokomponenten) klar und richtig definiert? Stimmen diese Definitionen mit den Zielen überein?

Sind die Leistungen, die zugesagt wurden, ausreichend finanziert und entsprechend alle Risiken für das Unternehmen ausgeschlossen?

Haben Sie Auslagerungs- oder Übertragungsmöglichkeiten für bestehende Pensionszusagen bereits überprüft?

Wenn Sie in der Checkliste Fragen mit NEIN beantwortet haben gibt es auch bei Ihren Pensionszusagen einen Wartungsbedarf.